Das Saatgut-Kartell

Modernes, standardisiertes Saatgut wird wie Gold gehandelt. Weltweit arbeiten Wissenschaftler*innen daran, Obst und Gemüse für den internationalen Markt zu züchten und genetisch zu verändern. Wie gesund, natürlich und fair ist das, was wir essen?

  • Magazin
  • Video

26. März 2021
Der Artikel wurde von Melanie Botschek eingestellt.

Saatgutgewinnung von Wassermelonen in Indien

Saatgutgewinnung von Hybrid-Wassermelonen in Indien.
Foto: Screenshot

Modernes, standardisiertes Saatgut wird wie Gold gehandelt und das Milliardengeschäft liegt in den Händen weniger internationaler Agrarkonzerne. Sie produzieren in Billiglohnländern – unter miserablen Bedingungen, oft illegal mit Kinderarbeit und Frauenausbeutung.

Schönheit und lange Haltbarkeit der genmanipulierten Obst- und Gemüsesorten gehen auf Kosten des Geschmacks und der Nährstoffe. Alte Sorten sterben aus, auf Kosten der Biodiversität. Doch weder Landwirt*innen noch Verbraucher*innen scheinen eine Wahl zu haben.

Den Film könnt ihr hier beim ZDF direkt in der Mediathek oder hier anschauen.